Zuletzt aktualisiert: 05.12.2016
Aquaristik
Modellbau
Software
3D-Druck
Garten
Sonstiges
Kontakt
Impressum

3D - Druck

Kaum jemand hat das Thema 3D-Druck in den letzten Jahren nicht wahrgenommen. Für viele, und darunter sind auch viele Wissenschaftler, sehen in der Erfindung und Durchführung eines auf dem Prinzip des 3D-Drucks erzeugten Objektes die nächste industrielle Revolution, nach der Dampfmaschine und dem Computer.

Warum ist das so? Und warum ist das gerade jetzt so?

Da die aktuelle Weiterentwicklung und Publikation in diesem Bereich in einem horrenden Tempo stattfindet, bin ich gezwungen, wenigstens ein paar Jahreszahlen mit einzuwerfen, um diesen Text hier nicht in einem halben Jahr als veraltet dastehen zu lassen.

Vor einigen Jahren kam das Thema in diversen Wissenschaftsmagazinen auf den Tisch und jeder war fasziniert davon, zuhause einfach Ersatzteile per Mausklick anzufertigen. Nicht nur Ersatzteile waren denkbar, auch alles andere per Computer erstellbare Modell.
Erste Prototypen in Form von Laboraufbauten wurden gezeigt, der eine oder andere hat vielleicht ein erzeugtes Objekt mal in der Hand gehalten und musste die Qualität etwas belächeln.

Nun kamen irgendwann die ersten teuren Komplettgeräte in den Fachhandel. Hier fast unverschämte Preise und nur bemitleidenswerte Qualität der Ergebnisse. Die Preisschraube hatte sich immer weiter gedreht und somit kamen auch die ersten Geräte in Baumärkten an.

Auch ich persönlich habe zufälligerweise im Jahre 2015 das erste Gerät in einem Baumarkt entdeckt. Hier war ich erstaunt über die Technik, entsetzt über die Qualität.

Trotzdem hat mich das Thema nicht mehr losgelassen und ich bin ins Internet, um mich über solche Geräte tiefer zu informieren. Hier war ich ebenfalls erstaunt, wie weit die Technik fortgeschritten war.

Schon zu diesem Zeitpunkt gibt es unzählige Geräte in Form von Bausätzen, bei den günstige Technik, gute Software und eine große und stark wachsende Community dafür sorgt, dass diese Bausätze für Hobbyanwender in bezahlbare Bereiche rutschen und die Experimentierfreudigkeit und Faszination der Anwendern dafür sorgt, das die Bausätze immer präziser und ausgereifter werden.

Nun haben wir das Jahr 2017 und auch ich rutsche mittlerweile in dieses Thema samt Bausatz ab, weil ich die Qualität der Drucke herausragend finde und sich für mich als Modellbauer und Hobbybastler ganz neue Dimensionen auftun.

Für alle Neueinsteiger, oder auch Interessierte, möchte ich auf den nächsten Seiten mal einen Einblick geben in diese Technik, ggf. auch dem einen oder anderen die ersten Einstiegshürden nehmen.

Copyright © 2016 Evolutec Alle Rechte vorbehalten.