Zuletzt aktualisiert: 05.12.2016
Aquaristik
Modellbau
Software
3D-Druck
Garten
Sonstiges
Kontakt
Impressum

Der erste Testdruck

Neben der eigentlichen Inbetriebnahme des Druckers folgt in den meisten Fällen der erste Testdruck, ein einfacher Würfel. Dieser zeigt schon genau, ob die Ecken wirklich eckig sind, ob die erste Schicht auf dem Bett klebt oder abhebt und vor allem, ob genug, zuviel oder zuwenig während des druckens durch den Extruder gepresst wird. Hier ein paar detailierte Fotos des Testwürfels:











Hier der Download dazu.

Wenn man sich klar macht, wie ein Objekt tatsächlich von unten nach oben gedruckt wird, stellt man fest, dass einige Objekte sehr problematisch zu drucken sind, da der Drucker nicht in die Luft drucken kann. Eine Brücke zum Beispiel oder der folgende Testdruck zeigt, was "Support" bedeutet. Dazu baut der Drucker aus wenigem Material eine Art Brückenpfeiler ein, das später einfach herausgebrochen werden kann. Der Support landet zwar im Mülleimer, ist aber essenziell wichtig, um keine durchhängenden Überhänge zu erhalten.





Hier der Download dazu.

Folgender Druck zählt zwar nicht mehr in die Kategorie Testdruck, zeigt aber, was man nach 14h Dauerlauf zusammenbauen kann:













Folgender Druck ist quasi der Benchmark eines Druckers, er deckt so ziemlich alle Schwächen auf, die beim Druck anfallen können. Deshlab heißt dieses Modell auch "Benchy". Hilfreich ist auch das angehängte PDF (Download siehe unten) wo alle eingebauten Schwierigkeiten beim Druck erklärt werden.











Hier das dazugehörige PDF von www.3DBenchy.com.
Copyright © 2016 Evolutec Alle Rechte vorbehalten.