Zuletzt aktualisiert: 05.12.2016
Aquaristik
Modellbau
Software
3D-Druck
Garten
Sonstiges
Kontakt
Impressum

Version 3

Anlage 2 hat im Gegensatz zu professionellen Komplettanlagen den Nachteil, dass Tag und Nacht das CO2 ins Becken blubbert. Dies erfreut die Fische weniger, da Pflanzen nachts keinen Sauerstoff produzieren sondern ebenfalls CO2 abgeben. Schnell kann es dadurch zu Sauerstoffmangel kommen. Aus diesem Grund werden professionelle Anlagen mit einem Rückschlagventil und einem Magnetventil ausgestattet, das Magentventil ist an eine Zeitschaltuhr angeschlossen. Somit gerät optimalerweise das CO2 nur dann ins Becken, wenn auch das Licht noch an ist. Ein Rückschlagventil verhindert, dass das Beckenwasser durch ein Leck in der CO2-Anlage auslaufen kann.

Die CO2 - Zufuhr zum Becken bei Anlage 2 zuzudrehen wäre fatal, das Gemisch produziert so viel Druck, dass ein Platzen leicht möglich ist.

Um dieser Gefahr zu entgehen, wurde eine dritte Flasche integriert. Ist die Zufuhr zum Becken geschlossen, so baut sich ein Druck auf, der die Kochsalzlösung aus der mittleren Flasche in die linke Flasche drückt. Dies geschieht nur solange, wie in der mittleren Flasche eine solche Lösung ist. Überschüssiges CO2 entweicht aus der linken Flasche in die Umgebung. Sollte nun die Unterbrechung zum Becken wieder gelöst werden, so wird das aufgestaute CO2 ins Becken gedrückt, somit ist also nicht alles CO2 aus der Nacht unnötig entwichen.
Die blaue Flüssigkeit sollte insgesamt nur so viel sein, wie eine einzelne Flasche beinhaltet.

Selbstgebaute CO2 - Anlage mit Speichereffekt für die Nacht
Copyright © 2016 Evolutec Alle Rechte vorbehalten.