Zuletzt aktualisiert: 05.12.2016
Aquaristik
Modellbau
Software
3D-Druck
Garten
Sonstiges
Kontakt
Impressum

Früher - Heute

Als ich vor etlichen Jahren mit der Aquaristik als blutiger Anfänger angefangen habe, sah mein Becken damals folgendermaßen aus. Zu dieser Zeit wurde einem noch sehr viel vom Fachmann aufgeschwatzt.

  • 80 l Volumen
  • Abdeckung mit Leuchtstoffröhren T8, damals noch ohne Reflektoren
  • Beleuchtung, 12h am Stück
  • Heizstab ca. 1 Watt pro Liter, Wassertemperatur ca. 24 Grad
  • Außenfilter, mehrfaches Beckenvolumen wurde pro Stunde umgewälztzt
  • Wasserdüsen kurz oberhalb der Wasseroberfläche um Sauerstoff einzubringen
  • Glasscheibe über Wasserdüsen damit die Leuchtstoffröhren vor Wasserspritzern geschützter sind
  • Glasspirale mit Druckgasflasche und Magnetventil und Zeitabschaltung
  • heller Quarzkies, hell dunkel gemischt, ca. 7mm
  • Wasserwechsel jede Woche 20l = 25%
  • Eisenvolldünger 10 ml Sera florena, ph-Minus und anfangs Wasseraufbereiter
  • Alle 4-6 Wochen Filterreinigung
  • Mulm absaugen, Scheiben reinigen


Diese Zusammenstellung sollte so manchen Anfänger an sein jetziges Becken erinnern, sofern er es schon hat. Viele Sachen davon sind unnötig und brauchen nicht gekauft werden, doch der Fachmann im Laden möchte möglichst viel verkaufen. In den Zeiten des Internets kann man sich sehr viel online bestellen und schon vorher sehr detailiert informieren.

Nach Jahren der Erfahrung sieht mein neues Becken jetzt so aus:

  • 300 l Volumen
  • Abdeckung mit Leuchtstoffröhren inklusive Reflektoren
  • Beleuchtung 10h mit Mittagspause von mindestens 4h
  • kein Heizstab, Wassertemperatur bei Zimmertemperatur von ca. 20 Grad, Abwärme der Lampen heizt Wasser nochmal um 1 Grad höher
  • Kein Filter mehr, nur noch Umwälzpumpe mit ca. zweifacher Umwälzung des Beckenvolumen pro Stunde
  • Wasser wird oben angesaugt und am Boden in Richtung Oberfläche geleitet, nur leichte Oberflächenbewegung, kein Spritzwasser oder Sprudeln
  • Aktivreaktur in Kombination mit der Umwälzpumpe, Druckgasflasche und Magnetventil mit einfacher Zeitschaltuhr
  • Schwarzer 2-3 mm Kies
  • Wasserwechsel wöchentlich 100l
  • Eisenvolldünger Sera florena, N-P-K einzeln
  • Mulm wird ab und an abgesaugt, Scheiben veralgen kaum, da kaum Licht darauf fällt
Copyright © 2016 Evolutec Alle Rechte vorbehalten.