Zuletzt aktualisiert: 05.12.2016
Aquaristik
Modellbau
Software
3D-Druck
Garten
Sonstiges
Kontakt
Impressum

Rekorder

Das Aufzeichnen eines Infrarot - Signals ist zwar ein leichtes Unterfangen, birgt jedoch einige entscheidende Details. So muss zum Beispiel die Quarzfrequenz oder Prozessorfrequenz beim Rekorder und später beim Dekoder genau identisch eingestellt sein. Der Rekorder benötigt insgesamt zwei Interrupts, einen Timer um eine konstante Zeitbasis zu erhalten, in der immer wieder diesselbe Routine nach dersselben Zeit ausgeführt wird, und einen Flankeninterrupt, der genau dann eintritt, wenn am Port der TSOP-Sensor ein Signal empfängt. Die Zeitbasis dient dazu, das Signal immer im selben Takt abzutasten.

Schaut man sich den Code an, so sieht man, dass man aufgefordert wird, jede Taste insgesamt 3 Mal zu drücken, damit wird sichergegangen, dass keine fehlerhaften Signale aufgezeichnet werden. Die erste Signalfolge wird sich gemerkt und die beiden folgenden müssen der ersten Signalfolge entsprechen, erst dann wird zuletzt das Signal endgültig gespeichert.

Um unabhängig von Schnittstellen, externen Modulen oder seriellen Schnittstellen zu sein, wurde der Rekorder so gebaut, dass er die empfangenen Daten direkt in das EEPROM schreibt, hier können die Daten mit dem AVR - Studio wieder ausgelesen werden. Dort erhalten wir eine Zahlenkolonne, die genau angibt, wie lang sie ist, und zu welchem Zeitpunkt (Zeitbasis + Counter) ein Flankenwechsel aufgetreten ist.



Download Rekorder
Copyright © 2016 Evolutec Alle Rechte vorbehalten.